Drei Novellen
von César Aira
Büchergilde Weltempfänger Aus dem argentinischen Spanisch von Klaus Laabs / Christian Hansen, Flexbroschur, Kopffarbschnitt, Buchgestaltung von Cosima Schneider und Clara Scheffler.
Artikelnummer: 172631
Erscheinungsjahr: 2021
Preis für Mitglieder: Preis für Mitglieder 22,00 €
Mitgliederservice

César Aira gilt als einer der raffiniertesten lateinamerikanischen Autoren der Gegenwart. Seine Texte überraschen durch aberwitzige Erzählkonstruktionen und Plots. Etwa, wenn in einer Novelle ein fast unsichtbar kleiner buddhistischer Mönch sich danach sehnt, seiner Heimat Südkorea zu entfliehen und die westliche Welt kennenzulernen. Oder wenn ein Mord eine Kette von Ereignissen in Gang bringt, die eine groteske Tragik entwickeln – und gleichzeitig noch eine Nonne gesucht wird! Mit einer wilden Fabel über das Lachen eröffnet Aira überraschend intim einen Raum zwischen Witz und Gelächter, der oft zwischen dem eigenen Bewusstsein und der Gegenwart des Moments klafft.

Kennen Sie schon unseren Büchergilde-Newsletter?

Jetzt anmelden - bleiben Sie uns verbunden!